Ahlhorn, Neusiedl und Arnreit punkten weiter..

A & K Faustball Europacup 2012 der Frauen und IFA-Cup der Männer
Linz wahrt Chance, Arnreit marschiert, Ahlhorn und Neusiedl auch...

Weiterhin überlegen zeigt sich der Titelverteidiger aus Arnreit gegen den Schweizer Meister vom FB Embrach. Zwar schwächelte man im dritten Satz in Folge von leichten Unkonzentriertheiten, mobilisierte im vierten Satz nochmal alle Kräfte, sodass Arnreit am Ende mit 3:1 als Sieger vom Feld ging. (11:7; 11:9; 9:11; 11:5)

Ohne Sandra Mundt startet der SV Moslesfehn seine zweite Partie des Tages. Marisa Meyer übernahm die Angabe und punktete mehrfach durch Bälle im Halbfeld. Beide Teams begegenen sich über weite Strecken auf Augenhöhe, Moslesfehn gelang es auszugleichen, ehe Linz erneut die Führung übernahm. Die Entscheidung brachte der vierte Satz, in dem Moslesfehn einen 0:6-Rückstand noch aufholen konnte, ehe das Zuspiel der Moslesfehner nicht präzise genug war, um Angreiferin Sabine Grüning erfolgreich in Szene zu setzen. (8:11; 11:4; 9:11; 9:11)

Völlig ungefährdet erspielte sich der Deutsche Meister einen 3:0-Sieg über den SSV Bozen. Erneut nutzte man die Gelegenheit, um alle Spielerinnen einzusetzen. Beliebig punkteten die Angreiferinnen, sodass es stets das deutsche Team war, das die Oberhand behielt. (11:7; 11:3; 11:6).

Überlegen zeigte sich der TV Neusiedl/Zaya über das Team vom SV Schlieren. Zu keinem Zeitpunkt gelang es den Schweizerinnen die österreichische Konkurrenz in Bedrängnis zu bringen. Ungefährdet siegte Neusiedl mit 3:0. (11:6; 4:11; 7:11)

Gepannt darf man nun den letzten beiden Durchgängen entgegenblicken, bei dem es voraussichtlich durch einsetzenden Regen zu knappen Ergebnissen kommen wird. Einzig Ahlhorn und Arnreit sind bisher ungeschlagen und in der Favoritenrolle.



Zusätzliche Informationen